28 Jun

Freiburger Stammtisch mit neuem Ansprechpartner der Filmcommission.

Mit lauwarmen 35° Celsius empfing uns Freiburg zum mittlerweile vierten Filmstammtisch am Dreisamufer – der erste Stammtisch zusammen mit dem neuen Ansprechpartner der film commission freiburg schwarzwald Fabian Kiefer.

Tina Müller, seit 15 Jahre gute Seele der Freiburger Filmcommission wird die kommenden zwei Jahre das 900 Jährige Jubiläum Freiburgs organisieren und Fabian – gestandener Aufnahmeleiter mit vielen Projekten auf dem Kerbholz – wird solange Ansprechpartner bei der Filmcommission sein. In seiner kleinen Ansprache zur Eröffnung des Abends wünschte sich Fabian einen regen Austausch mit den Filmschaffenden der Region und mehr Vernetzung. Zwei Punkte die auch wir sehr gerne Unterstützen.

Wie auch die vergangenen Male waren wieder zwei Dutzend Filmschaffende aus allen Bereichen ins Kultur-Aggregat gekommen und sie wurden mit erfrischenden 20 Grad Innentemperatur belohnt. Das Team vom Kultur-Aggregat hat vorgesorgt und die Kühlschränke mit Getränken waren gut gefüllt – vielen Dank an unsere tollen Gastgeber*Innen.

Gäste des gestrigen Abends waren die Filmemacher Johanna und Julia Kausch, sowie Demian Pleuer. Das Trio hat mit ihrem gemeinsamen Abschlussfilm der Hochschule Offenburg im vergangenen Monat einige Festivalsscreenings und Cutterin Johanna Kausch konnte sich sogar über den Nachwuchspreis (Schnitt) des deutschen Kamerapreis freuen. Heimisch sind die drei in Freiburg und zeigten dem interessierten Publikum exklusiv ihr Filmprojekt „Stara Nova Ljubav“.

Das 17-Minütige Portrait über die deutsche Modedesignerin Laura Pairan verbindet gekonnt die Highfashion Ästhetik unnahbarer Models zwischen kaltem Beton und warmen Atelierambiente voller leidenschaftlicher Handwerkskunst. Der kroatische Titel sowie Zitate kroatischer Gedichte bilden einen Rahmen, der die frisch entdeckte Leidenschaft der Designerin zu dem Balkanstaat ausdrückt. Das Werk, welches stringent seinem Stil folgt ist dabei eine echte Teamarbeit – Regie, Kamera und Produktion haben die drei sich komplett geteilt, sodass keines der Departments sich einer Person zuordnen lässt. Mittlerweile sind die jungen Filmschaffenden in Freiburg als selbständige Filmemacher unterwegs, sie firmieren unter dem Label Silberhorn Film.

Nach dem Screening wurden die vielen Fragen vom Publikum geklärt. Die jungen Filmemacher selbst sind derzeit noch auf der Suche nach Verwertungsmöglichkeiten für ihr Projekt, welches völlig frei konzipiert wurde und vielleicht in einer Serie solcher Portraits über junge Künstler münden soll. Wie es mit dem Filmstammtisch weiter geht steht bereits fest:
Wir kommen im September wieder nach Freiburg und wünschen ein erfolgreichen und dennoch entspannten Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: