09 Mai

Einladung: Filmstammtisch in Stuttgart

Nach einer sehr langen Pause, die Gründe sind bekannt, freuen wir uns sehr euch wieder zu einem Filmstammtisch in Stuttgart einladen zu können!

Bei unserem ersten Filmstammtisch im Jahr 2022 lädt uns das Postproduktionshaus „D-Facto Motion“ ein, unser Filmstammtisch wird also im Römerkastell stattfinden, je nach Wetter draußen oder drinnen.

Dem Filmstammtisch geht ein zusätzliches Netzwerk-Event für unsere ukrainische Community vorweg. Das Ziel ist es, den ukrainischen Filmschaffenden unseren Filmstandort näherzubringen und dass ihr euch untereinander vernetzen könnt!

Termin: 25.05.2022 ab 18:30
Wo: D-Facto Motion GmbH (Naststraße 3, 70376 Stuttgart)
+++ Für Essen und Trinken ist gesorgt +++

Um besser planen zu können, bitten wir um eine Anmeldung:
https://forms.gle/NMLgXoyvSZ9P2PMk8

02 Mai

Einladung: Filmstammtisch in Villingen-Schwenningen

Der Filmstammtisch ist eine regelmäßige Netzwerkveranstaltung der lokalen Kreativwirtschaft für die vielen Gewerke der Filmwirtschaft. Ganz egal ob Regie, Kamera, Schnitt, SFX & VFX,
Maske, Schauspiel oder Musikkomposition.

Wir ermöglichen den Austausch zwischen Geschäftsinhabern, Kreativen, Studenten, Schülern und all denen, die sich für die Film & Videoerstellung interessieren. Denn gemeinsam lässt sich mehr
bewirken.

Auch dieses Mal haben wir wieder einen spannenden Vortrag. Nachdem Elaine & Tommy von „east end film“ beim letzten Netzwerktreffen coronabedingt kurzfristig absagen mussten, werden Sie uns nun diesmal ein wenig in die Welt der größeren Produktionen entführen und auch offen darüber sprechen, was mal nicht funktioniert hat.

Wann? Mittwoch, 18.05.2022, ab 18:00 Uhr
Wo? Franziskaner Museum – Rietgasse 2, 78050 Villingen-Schwenningen
Wie? kostenlos (Vielen Dank an die IHK SBH für die Unterstützung)

Ablauf:
18:00 Uhr Ankommen / Netzwerken
19:00 Uhr Vortrag
ab 19:40 Freies Netzwerken / Get Together

Parkmöglichkeiten:
Direkt in der Villinger Innenstadt gibt es kaum Parkmöglichkeiten. Tipp: Das Parkhaus des Modeparks Röther (Benediktinerring 1-3, 78050 Villingen-Schwenningen) ist etwas günstiger als das Parkhaus am Romäusring (Romäusring 1, 78050 Villingen-Schwenningen) bei kaum größerem Laufweg

Wichtig: Es gelten keine Corona-Regeln mehr und es werden keine Nachweise benötigt. Durch die immer noch hohen Inzidenzen bitten wir aber alle Teilnehmenden auf freiwilliger Basis Masken zu tragen, wenn es zu größeren Ansammlungen kommen sollte.

Anmeldung unter dem folgenden Link

14 Apr

Einladung Montagsseminar „Robotik im Film – Motion Control“

Die Film Commission hat noch ein paar freie Plätze beim nächsten Montagsseminar. Der Filmverband über nimmt die Teilnehmergebühr!

Die Film Commission Region Stuttgart und die MFG Filmförderung Baden-Württemberg laden herzlich zum nächsten Montagsseminar mit dem Thema „Robotik im Film – Motion Control“ am 25.04.22 ein. Als Referenten begrüßen wir Felix Schneidewind (Inhaber & Gründer DoubleCheese Film GbR / www.doublecheese.film).

Unter Motion-Control-Systeme versteht man spezielle, motorisierte und computergesteuerte Kransysteme, mit denen sich Kameras und Camcorder auf exakt vorprogrammierten Bahnen bewegen lassen. Erstmals wurde diese Technik während der Dreharbeiten des Star-Wars-Films von 1977 eingesetzt und stellte damit einen Wendepunkt für die Nutzung der visuellen Effekte dar – entsprechende Bildtricks mussten zuvor aufwändig direkt in der Kamera durchgeführt werden. Was mit Robotern der neuesten Generation und heutiger Software mittlerweile alles möglich ist, wird Felix Schneidewind, Co-Inhaber der auf Motion Control spezialisierte DoubleCheese Filmproduktion erläutern. Ergänzend dazu wird er die Themen Compositing Shots, Kombination von CGI und Live-Action, Macro-Aufnahmen, Stagecraft/Unreal Engine u.v.m. behandeln. Wer also bei Motion Control nur an „schöne Kamerabewegungen“ oder Ultra Highspeed Aufnahmen denkt, darf sich überraschen lassen.

Datum: Montag, 25.04.22
Uhrzeit: 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: Online in Zoom, Meeting-ID und Zoom-Link werden am Veranstaltungstag verschickt
Anmeldunghttps://www.eventbrite.de/e/montagsseminar-robotik-im-film-motion-control-tickets-223354889487
Kostenbeitrag: 15,-€

Seit diesem Jahr übernimmt der Filmverband Südwest e.V. (https://www.filmverband-suedwest.de) pro Seminar die Unkostenbeiträge für max. drei Vereins-Mitglieder, nach dem Prinzip “first come, first serve”. Infos dazu unter https://bit.ly/34H5qeb

04 Apr

Wir unterstützen 300 Waisenkinder aus der Ukraine. Bist du dabei?

Der Filmverband Südwest unterstützt das Benefiz-Projekt „TAVMA FilmClub – Donbass“. Hierbei handelt es sich um die Filmvorführung des Films „Donbass“ mit anschließendem Live Talk & Chat.

Alle Einnahmen kommen einem guten Zweck zugute!

Zur Teilnahme:

Dienstag, den 12.04.22 um 19:00 Uhr (Einlass) – Filmstart ist um 19:30 Uhr
Die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden. Begrenzte Platzzahl! Wir bitten um Anmeldung.

Location: Linden Museum, Stuttgart
Live-vor Ort-Ticket: 9,50 €, ermäßigt 6,50 € (für Schüler*innen, Studis, Arbeitslose und Künstler*innen)

Online-Screening-Ticket: 5,50€
Wir behalten uns vor, das Format der Veranstaltung an die Corona-Entwicklungen anzupassen.

Seit 2014 kämpfen ukrainische Regierungstruppen gegen Separatisten, die prorussisch eingestellt sind. Für die Bewohner des Donezbecken („Donbass“) gehört der Krieg mittlerweile zum Alltag, darunter die Beschlagnahmungen, Kontrollschikanen und Prügelstrafen. Das Steinkohle- und Industriegebiet wird von informellen Machtstrukturen, Korruption und Fake News zerfleischt. Beim Kampf um die Region wird keine Rücksicht auf Verluste genommen, er wird immer grotesker geführt: Eine Gruppe von Schauspielern inszeniert einen TV-Beitrag über einen ausgedachten Anschlag des Feindes. Eine Politikerin kippt Fäkalien über den Kopf eines Chefredakteurs. Unterdessen verstecken sich verängstigte Menschen in einer Bunkeranlage, weil oben unerbittlich geschossen wird…

Die Mission von TAVMA: bekannte Narrative in Frage zu stellen und neue Arten von Storytelling zu entdecken. Der TAVMA Film Club ist ein hybrides Film + Live Talkformat, das gleichzeitig in Präsenz- und Online stattfindet. Es ist keine Vorführung, bei der man nach dem Film den Raum verlässt. Du kommst als Fremder und gehst mit Freunden, denn hier gibt es Zeit und Raum um Zwischenmenschliches nachhaltig wachsen zu lassen.

Sergei Loznitsa, ukrainischer Filmemacher, wurde am 5. September 1964 in Baranowitschi, UdSSR, geboren. Er wuchs in Kiew auf und schloss 1987 das Kiewer Polytechnikum mit einem Diplom in angewandter Mathematik ab. Von 1987 bis 1991 arbeitete Sergei als Wissenschaftler am Kiewer Institut für Kybernetik, wo er sich auf die Erforschung künstlicher Intelligenz spezialisierte. Er arbeitete auch als Übersetzer aus dem Japanischen. 1997 schloss Loznitsa sein Studium am Russischen Staatlichen Institut für Kinematographie (VGIK) in Moskau ab, wo er Spielfilmregie studierte. Loznitsa dreht seit 1996 Dokumentarfilme und ist Autor von 21 Dokumentar- und 4 Spielfilmen. Im Jahr 2013 gründete Sergei Loznitsa die Filmproduktions- und Vertriebsgesellschaft ATOMS & VOID. Derzeit arbeitet er sowohl im Dokumentar- als auch im Spielfilmgenre.

Nach der Filmvorführung findet ein Gespräch mit dem Gast, Publikum und Moderatoren Willy Rollé und Nikolaj Nikitin statt. Die Filmcrew und das Streaming-Publikum werden online dazugeschaltet.

Folgendes Projekt unterstützen wir mit unserem Event:

GAW-Hilfstransport  2022  Ziel Łódź/ Polen
Łódź/ Polen, eine Partnerstadt von Stuttgart, hat in den vergangenen Tagen aufgrund des Krieges in der Ukraine etwa 300 ukrainische Waisenkinder in verschiedenen leerstehenden Einrichtungen der Stadt untergebracht. Zur Unterstützung hat  sie deshalb ihre Partnerstadt Stuttgart gebeten nach Kräften zu helfen. Das Ladegut besteht aus einer Fülle von Waren und Materialien. So werden unter anderem geladen: mehrere Paletten Mineralwasser von 2 Herstellern, Lebensmittel, Bettwäsche, Decken, Möbel, Hygiene-Artikel, Reinigungsartikel, Medikamente und Arznei/Verbandsmittel, Kinderspielzeug und vieles mehr.

Das Gustav-Adolf-Werk (GAW) unter dessen Regie die ganze Aktion, sowie weitere Hilfstransporte geplant und durchgeführt werden ist für alle Hilfe dankbar.
Weitere Infos auf der Homepage: https://www.gaw-wue.de/ 

Adresse und Bankverbindung für Spenden:  
Gustav-Adolf-Werk
Pfahlbronner Straße 48 
70188 Stuttgart Telefon: (0711) 90 11 89-0
Mail:  weidner@gaw-wue.de
Internet: www.gaw-wue.deSpenden:   
Evangelische Bank:
IBAN:DE92 5206 0410 0003 6944 37 
BIC: GENODEF1EK1

03 Mrz

Filmmakers for Ukraine

© Fabian Linder

Liebe Verbandsmitglieder,
Liebe Leserschaft,

mittlerweile dauert der von Russland initiierte Angriffskrieg auf die Ukraine acht Tage an!
ACHT TAGE. Das sind acht Tage zu viel!

Putins Entscheidung hat schwerwiegende Folgen für die Ukraine, die dadurch sehr viel Leid erfährt, der Schaden für das russische Volk ist aber ebenfalls nicht von der Hand zu weisen.

Wir haben eine humanitäre Krise in Europa und wir als Europäer müssen zusammen stehen. Jetzt ist der richtige Moment, der Welt und Putin zu zeigen, wie mächtig Europa ist, ganz ohne Waffengewalt.

Wir als Branche möchten ebenfalls unterstützen, helfen, spenden, Signale und Zeichen setzen! Die Macher*innen hinter Crew United haben die sehr wichtige Initiative „Filmmakers for Ukraine“ ins Leben gerufen.

Was ist „Filmmakers for Ukraine“?
Es handelt sich um eine unabhängige Initiative, die Filmschaffende in Europa vernetzen soll, bereits jetzt beteiligen sich sehr viele Menschen aus vielen Ländern.
Es geht darum, Hilfsangebote zu schaffen, Informationen zu Hilfsangeboten zu sammeln und eigene Angebote auf der Plattform zu veröffentlichen.
Das Angebot wächst immer weiter und ist ein laufender Prozess, es lohnt sich also immer wieder vorbeizuschauen.
Die Adresse zur Seite ist: www.filmmakers-for-ukraine.com

Wir hoffen, dass sich möglichst viele unserer Kolleg*innen an dieser Initiative beteiligen und dieser unnötige Angriffskrieg sofort ein Ende hat!

Euer Vorstand des Filmverband Südwest e.V.

12 Feb

Jahreshauptversammlung, Änderung im Vorstand

Am 9. Februar 2022 hat der FVSW seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Diese Veranstaltung wurde „hybrid“ durchgeführt.

Die wesentlichen Punkte der Versammlung im Überblick:

  • Jens Gutfleisch referierte über den aktuellen Stand des „Haus für Film und Medien“ und über das weitere Vorgehen.
  • Fabian Linder berichtete als erster Vorsitzender über die Verbandsaktivitäten im letzten Jahr.
  • Der Vorstand wurde vollständig entlastet.
  • Elaine Niessner schied aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand aus, Daniel Hofmeier (Produzent aus Villingen-Schwenningen) wurde in den Vorstand gewählt.
    Auch alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Somit besteht der Vorstand des FVSW weiterhin aus sechs Personen:
    Fabian Linder (Achtung Panda, Produzent aus Offenburg)
    Daniel Hofmeier (Ivory Tower, Produzent aus Villingen-Schwenningen)
    Christian Alex (unexpected, Medien-Producer aus Stuttgart)
    Iris Aipperspach (Licam, Green Consultant aus Stuttgart)
    Johannes Gall (D-Facto Motion, Niederlassungsleiter in Stuttgart)
    Sabine Mahr-Haigis (freie Cutterin aus Stuttgart)
26 Jan

17.02. 2022 – Filmstammtisch Villingen-Schwenningen

Nachdem unser erster Filmstammtisch im Bereich Schwarzwald-Baar in Tengen so erfolgreich war, möchten wir nun daran anknüpfen: Daher treffen wir uns als nächstes in Villingen, auch in passendem Ambiente. Elaine & Tommy von „east end film“ werden uns zu Beginn ein wenig in die Welt der größeren Produktionen entführen und auch offen darüber sprechen, was mal nicht funktioniert hat. Denn das mal was nicht funktioniert, kennen wir alle. 😉 

Getroffen wird sich im Guckloch Kino in Villingen, welches unser langjähriger Freund und ehemaliger MFG Prokurist Dieter Kraus 1999 aus der Taufe gehoben hat und eines der bekanntesten Kommunalen Kinos in Baden-Württemberg geworden ist.

Es gibt dort wie gewohnt entspanntes Netzwerken unter Gleichgesinnten. Wir möchten verbinden, vernetzen und gemeinsam den Standort attraktiver für Filmschaffende machen. Alles unter dem Motto – gemeinsam mehr bewirken. 

Wann?
                 Donnerstag, 17.02.2022, ab 19:00 Uhr 

Wo?                      Guckloch Kino – Kalkofenstraße 3/1, 78050 Villingen-Schwenningen

Weiterlesen
19 Nov

Stellungnahme – Geschlossener SWR Requisitenfundus

Das Thema Nachhaltigkeit ist in den vergangenen Tagen aus den medienjournalisitischen Redaktionen nicht weg
zu denken. Mit den neuen ökologischen Mindeststandards in Deutschland haben wir einen weiteren Schritt
dafür getan, dass auch die Medienbranche die angestrebte Klimaneutralität der Bundesregierung aktiv umsetzen
wird. In starkem Kontrast hierzu steht allerdings die Realität, dass seit Sommer mehrere Sprinter pro Filmprojekt Requisiten aus Köln und München abholen oder in speziellen Fällen gar in Hamburg oder Berlin Möbel abholen. Ursächlich für diesen Ressourcen Verschwendung ist die Schließung des SWR Fundus in Baden-Baden…

UPDATE VOM 21.12.2021: Der SWR möchte ab Juli 2023 den Fundus an eine private Firma vermieten, welche ihn dann betreiben wird, sobald es hierzu konkretere Infos gibt folgt ein weiteres Update. Der neugeschaffene Möbel- und Kostümfundus soll am SWR Standort Saarstraße in Baden-Baden seinen Standort erhalten.

Weiterlesen
05 Nov

23. November – Filmstammtisch Baden-Baden

Sehr geehrte, liebe Filmschaffende,
wir freuen uns sehr, dass das Fernsehfilmfestival nach einem Jahr Pause wieder als Präsenz-
veranstaltung in Baden-Baden stattfindet. Aus diesem Grund laden wir Sie zu unserem tradi­tionellen Branchentreff im Rahmen des FernsehfilmFestivals (22. bis 26. November 2021) – auch im Namen der FernsehfilmFestival-Leitung und des Filmverband Südwest – sehr herzlich ein:

Dienstag, 23. November 2021, ab 20.15 Uhr
Kurhaus Baden-Baden (Oberes Foyer), Kaiserallee 1, 76530 Baden-Baden

Vor unserem Branchentreff wird ab 18.00 Uhr der Wettbewerbsfilm „Polizeiruf 110 – Bis Mitternacht“ gezeigt. Selbstverständlich sind Sie auch hierzu sowie der anschließenden Jurydiskussion um 19.30 Uhr eingeladen. Falls Sie daran teilnehmen möchten, vermerken Sie dies bitte zwingend bei Ihrer Anmeldung.

Ab 17.00 Uhr findet – ebenfalls im Kurhaus – ein CinEuro Grundlagenworkshop zum Thema Green Shooting statt, zu dem die MFG Baden-Württemberg und CinEuro Oberrhein einladen.

Der Workshop ist kostenfrei und dauert bis ca. 19.30 Uhr. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Informationen und Anmeldung unter greenshooting@mfg.de.

Der Branchentreff (sowie das gesamte FernsehfilmFestival) findet unter Beachtung der 2G-Regeln (geimpft oder genesen) statt. Wir benötigen daher von Ihnen beim Einlass den Nachweis über Ihren Status.

Ihre verbindliche Anmeldung erwarten wir mit Angabe Ihres Namens, Firma / Tätigkeit / Gewerk und Kontaktdaten an film@baden-baden.com bis spätestens Donnerstag, 18. November 2021.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Ihre

Nora Waggershauser
Geschäftsführerin

und

Simone Schmidt
Projektleitung

FilmCommission Baden-Baden/Karlsruhe
Eine Einrichtung der
Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH
Schloss Solms, Solmsstraße 1
76530 Baden-Baden